BUND Halle-Saalekreis

Hinweise zur GPS-Wanderung

GPS-Winterwanderung

Umweltbildung in der Natur trotz Lockdown

Falls Sie die versteckte Hülse noch nicht gefunden haben, können Ihnen folgende Hinweise weiterhelfen.

Hinweise

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
Wegpunkt 1

N 51° 31.818‘

E 011° 55.728‘

Die erste Hülse befindet sich in der Nähe des Hinweisschilds für das BUND-Umweltzentrum Franzigmark.

Wegpunkt 2

N 51° 31.832‘ 

E 011° 55.635‘

Die rot markierten Bäume zur linken Seite an der Götsche helfen beim Suchen.

Wegpunkt 3

N 51° 31.959‘

E 011° 55.525‘

Die Holzpfosten in der Nähe des Schildrahmens verdienen einen genauen Blick.

Wegpunkt 4

N 51° 32.233‘

E 011° 55.333‘

Neben der kleine Birke liegt ein loser Stein.

Wegpunkt 5

N 51° 32.363‘

E 011° 55.541‘

Der obere Rand des Dachsbaus darf genau betrachtet werden.

 

Wegpunkt 6

N 51° 32.322‘

E 011° 54.970‘

Auf dem Hügel steht ein Baum, der sich früh verzweigt.

Wegpunkt 7

N 51° 32.331‘

E 011° 54.851‘

Die Steinpfosten auf der rechten Seite sollten bei der Suche beachtet werden.

Wegpunkt 8

N 51° 32.265‘

E 011° 54.549‘

Wer vor dem Naturschutzschild steht und sich umdreht, kann Zwillinge sehen.

Wegpunkt 9

N 51° 32.109‘

E 011° 54.525‘

Nach dem Überqueren des Bachs dürfen die Bäume auf der linken Seite im Flussbett genau unter die Lupe genommen werden.

Wegpunkt 10

N 51° 32.090‘

E 011° 54.618‘

Von der Kreuzung aus sind rechter Hand kantige Steine zu sehen.

Wegpunkt 11

N 51° 32.041‘

E 011° 54.794‘

Die freiliegenden Wurzeln der umgefallenen Birke verdienen eine aufmerksame Betrachtung.

Wegpunkt 12

N 51° 31.964‘

E 011° 54,872‘

Ein gründlicher Blick auf den umgestürzten Weißdorn mit Porphyr-Aufschluss hilft bei der Suche. (Es befinden sich Schwarzkiefern in der Nähe.)

Wegpunkt 13

N 51 ° 31,973‘

E 011 ° 55.036‘

Wer die Süßkirsche genauer betrachtet, wird fündig.

BUND-Bestellkorb