BUND Halle-Saalekreis

Hinweise zur GPS-Frühlingswanderung

GPS-Frühlingswanderung

Umweltbildung in der Natur trotz Lockdown

Falls Sie die versteckte Hülse noch nicht gefunden haben, können Ihnen folgende Hinweise weiterhelfen.

Hinweise

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
Wegpunkt 1

N 51° 31.818‘

E 011° 55.728‘

Die erste Hülse befindet sich in der Nähe des Hinweisschilds für das BUND-Umweltzentrum Franzigmark.

Wegpunkt 2

N 51° 31.832‘ 

E 011° 55.635‘

Die Bäume mit den rot eingefärbten Stämmen zur linken Seite an der Götsche helfen beim Suchen.

Wegpunkt 3

N 51° 31.838‘

E 011° 55.558‘

Die Robinie mit der groben Borke und dem Efeubewuchs verdient einen genauen Blick.

Wegpunkt 4

N 51° 31.915‘

E 011° 55.241‘

Wer nach blauer Farbe in der Nähe der Herzen sucht, wird fündig.

Wegpunkt 5

N 51° 31.984’

E 011° 55.024‘

Hinter der umgefallenen Süßkirsche steht ein schmaler Weißdorn.

Wegpunkt 6

N 51° 32.102‘

E 011° 54.834‘

Der Steinhaufen sollte genau untersucht werden, aber Achtung – Ameisen!

Wegpunkt 7

N 51° 32.083‘

E 011° 54.453‘

Beachten Sie den ersten größeren Baum beim Betreten der Schlucht und dann die Stöcker.

Wegpunkt 8

N 51° 31.995‘

E 011° 54.282‘

Der Betonpfosten auf der linken Seite darf genau unter die Lupe genommen werden.

Wegpunkt 9

N 51° 32.066‘

E 011° 53.977‘

Beachten Sie den entlang des Weges vorgelagerten Felsen zur rechten Seite. Orientieren Sie sich an einem kleinen Steinhaufen.

Wegpunkt 10

N 51° 32.199‘

E 011° 53.878‘

Ein gründlicher Blick auf die Bäume in Höhe von einem Meter auf der rechten Seite hilft bei der Suche.

Wegpunkt 11

N 51° 32.251‘

E 011° 53.871‘

Der kaputte Baumstamm zur linken Seite verdient eine aufmerksame Betrachtung.

BUND-Bestellkorb