BUND Halle-Saalekreis

Trittsteine für Kuhschelle und Goldstern

Direkt zu

Ein Projekt zum Schutz bedrohter Lebensräume und gefährdeter Pflanzenarten durch Beweidung mit Ziegen und Schafen

BUND-Newsletter abonnieren!

Fünf Gehminuten vom BUND-Umweltzentrum Franzigmark entfernt befinden sich drei wertvolle Trocken- und Halbtrockenrasen-Flächen sowie Fels-Pionierfluren mit einer Gesamtgröße von 4 ha. Die Beweidung dieser Flächen mit ihren extremen Steillagen und kleinen Felsinseln erfolgt durch unsere achtzehn Karakulschafe und vier Thüringer Waldziegen und wird im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ von Bund und Land Sachsen-Anhalt finanziert.

Ziel des Projektes ist es, die betreffenden Flächen durch Beweidung zu pflegen und damit naturschutzfachlich aufzuwerten. Erste Erfolge haben sich durch vorangegangene Projekte bereits abgebildet. Sowohl die Bestände der Gemeinen Kuhschelle als auch die des Felsen-Goldsterns vergrößerten sich seit dem Frühjahr 2019 beträchtlich. Von unserem Vorhaben besonders profitiert hat das Schmalblütige Träubel: 2020 wurden auf einer der Flächen 350 Exemplare gezählt. Auch Haar-Pfriemengras und Feinblättrige Schafgarbe werden auf dem Hasenberg durch unsere Beweidung gefördert. Mit der Wiederaufnahme der Pflege besagter Flächen wollen wir diese wertvollen Offenlandhabitate als Lebensraum für zahlreiche bedrohte Arten weiter sichern und entwickeln. Wertvolle Tierarten, deren Vorkommen bzw. deren Ansiedlung erwartet werden kann, sind die Singvögel Sperbergrasmücke und Neuntöter sowie die Schmetterlinge Himmelblauer und Silbergrüner Bläuling.

 

Projektleiterin

Annemarie Hofmann


E-Mail schreiben Tel.: 0345/68257606

Gemeine Kuhschelle

Die lange dichte Behaarung schützt die Blüte wie ein weiches Fell vor Kälte. Von der Hauptblüte im März profitiert u.a. die Zweifarbige Schneckenhausbiene (Osmia bicolor), die Schneckenhäuser als Nistort nutzt. Aber auch die kleinste Wildbiene Deutschlands, die Dunkelgrüne Schmalbiene (Lasioglossum morio) profitiert vom reichlichen Nektar- und Pollenangebot der Kuhschelle. Zudem lockt die Blüte auch die Raupen der Kuhschellen-Waldrebenspanner (Horisme aquata).

mehr

Felsen-Goldstern

Der Felsen-Goldstern vermehrt sich über zunächst winzige Zwiebeln, die mit dünnen röhrenförmigen Blättern ausgestattet sind, welche Grasblättern täuschend ähnlich sehen.

mehr

Schmalblütige Traubenhyazinthe

Im Blütenstand des Schmalblütigen Träubels sind nur die unteren, gelbgrün gefärbten Blüten fertil (fruchtbar); die blauen Blüten dienen der Anlockung von Insekten.

mehr

BUND-Bestellkorb